In so einem Alter kannst du viel erzählen In so einem Alter kannst du was erzählen
                                                                                                                                      In so einem Alter kannst du viel erzählen                                                                                     In so einem Alter kannst du was erzählen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Unbeabsichtigt ist das eine Bild entstanden - beim Deutschkurs für Flüchtlinge. Viele hundert Kilometer haben diese Füße unter sich gelassen. Das zweite Bild zeigt T, mit dem ich auf dem Main-Tower war, wie er ein Selfie für seine Mutter in Afghanistan macht. Mit A.N. habe ich gestern Kontakt aufgenommen, nachdem ich aus dem Rathaus von unserer Flüchtlingshilfe eine Gruppen-Mail bekommen hatte. Gesucht war jemand für A.N., der eine Prüfung zu §34 Gew-Ord machen soll und den Text nicht versteht. A.N. war Schüler in unserem Deutschkurs. T hat es geschafft, er fährt Pakete aus für DHL. Sein LKW-Führerschein aus Afghanistan war abgelaufen; da hat er halt hier einen neuen Führerschein für PKW gemacht; damit kann er auch die gelben Kisten fahren. Und auch er will noch besser Deutsch lernen. Wie meine zwei jungen Flüchtlinge, die in einem Haus für unbegleitete Minderjährige des Theresien-Kinderheimes bei mir um die Ecke leben. Einer hat schon eine Ausbildung in der Metallbanche, der andere bereitet sich auf seinen Hauptschulabschluss vor...Es gibt noch genug zu tun für uns alte Böcke!

3  ---------------------------------- 22. März 2019 - 12:00 --------------------------

 

Ich freue mich sehr, dass Du hier bist

Besuch mich da ... gertlinz@web.de

 oder hier ... https://www.facebook.com/gert.linz ...auch über Messenger

Habe mit einer neuen Website begonnen: www.Netz-der-Gefangenenhilfe.eu  - ist im Aufbau.

Die Farbwerke Hoechst, die Rotfabrick, gibt es nicht mehr.     Wer bin ich denn?                             Bin ein Rotfabrickerkind und Rotfabrickerwerkstudent.

1. Bin ein arbeitsloser Rentner, der eigentlich Pensionär sein sollte.

2. Bin eifriger Radfahrer.

3. Bin Bücherfan seit dem Auftauchen von Taschenbüchern in den späten 50er Jahren.

4. Bin Sammler, der ausser gedruckten Büchern alte digitalisierte Bücher, Briefmarken, Euro-Münzen, Wissens-Dateien, Fotos, Sprüche und Google-SuchErgebnisse (Links) anhäuft.

5. Bin katholisch, aber nicht mehr so richtig.

6. Bin politisch,  sehr interessiert; wähle meist grün oder rot;habe aber das Pech, das die ich wähle nie dran kommen.

7. Bin sozial eingestellt und habe so auch gelebt.

8. Bin jetzt verdammt scharf gegen Umweltsünder, Raser, Dummbabbeler, Fakesvertreiber und falsche Parolenteiler (Facebook)  eingeschossen.

9. Bin im Kampf gegen Windmühlen, will das Ver-rückte zurechtrücken.

10. Bin im Dauerkampf gegen meine Vorurteile. 

 

 

Jeden Tag lerne ich was dazu, wenn ich mit offenen Augen und Ohren durch die Welt und das Internet streiche. Ich bin ein Weltstreicher, ein Bildungslückenfüller (BiLüFü), ein Wissenssammler. - Wenn ich nur nicht so vergesslich wäre! | Wenn ich einen BiLüFü schreibe, muss ich recherchieren, d.h. ich weiß am Ende mehr als das, was hier steht.|...Wenn ich nur nicht so vergesslich wäre!

MEINE QUELLEN - Alte Bücher aus dem Internet | spiegel-online.de | Spiegel Geschichte | archive.org | google books |

 zeit-online.de | Frankfurter Rundschau | FAZ.net und Newsletter | | FAZ-Wissen 1x wöchentlich | Google googeln |  Wikipedia | meine Datensammlungen | meine Fotos | Wissende | L.I.S.A | BpB.de   Packzettel Medikamente | mitgehört | meine Bücher | DIE ZEIT | | Infotafeln an Weg und Straße | - DUDEN - Fremdwörterbuch  | LISA.Newsletter@gerda-henkel-stiftung.de

Das oben Geschriebene verschwindet nicht im unendichen Papierkorb des WWW. Die Links zu den Archivdateien ganz unten >

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Sprachen, auf Sprachkärtchen seit Jahrzehnten gesammelt, hier zum Wiederholen aufgeschlagen. Englisch, Latein und Französisch hatte ich in der Leibnizschule in Frankfurt-Höchst. In der Oberstufe war ich in einer Griechisch-AG. Ein bisschen Spanisch habe ich mir im Gefängnis beigebracht. Das Alt-Griechisch will ich  jetzt langsam etwas wiederrbeleben - mit diesem Kurs http://www.instructioneducation.info/inhaltgriech.html . Das Hebräisch während des Studiums gelernt, jetzt ganz vergessen, ist beerdigt.

 

Was auf dieser Startseite stand, wurde dann verschoben in  ERFAHRUNGEN oder in  GESCHICHTE oder in die verlinkten Seiten hier drüber

Meine Orte

1965 Wetzlar - 1965-1967 Braunfels - 1967-1975 Lahnstein - 1975-1977 Nievern - 1977-1985 Braunfels - 1985-1997 Frankfurt - 1997-2004 Weiterstadt  - ab 2004  Rodgau-Jügesheim

Wie du siehst, waren es 10 Jahre, die ich in Braunfels wohnen und von Braunfels aus wirken durfte. Die Karte zeigt nicht das ganze Gebiet und alle Orte der Pfarrgemeinden von damals, für die ich verantwortlich war. Braunfels/Solms und Leun die Pfarrgemeinden = 3 Städte = 12 Stadteile, wenn ich mich nicht verzählt habe;. mit 7 evangelischen Pfarrern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert Linz