In Frankfurt St.Georgen links neben diesen Kräuterfeldern begann meine Wirksamkeit 1959 mit dem Studium
In Frankfurt St.Georgen links neben diesen Kräuterfeldern begann meine Wirksamkeit 1959 mit dem Studium
                                                         

Meine Orte

In  diesen zehn Gefängnisstandorten/Gemeinden/Bezirken: Braunfels Niederlahnstein Rhein-Lahn Nievern-Bad Ems Braunfels - Solms - Leun Frankfurt Weiterstadt | Wetzlar durfte ich in diesen Jahrzehnten wirken - arbeiten? - In Rodgau bin ich seßhaft geworden. Manchmal war es schon ganz schön hart - aber immer ausfüllend, erfüllend und befriedigend: zwei Pfarrhäuser wurden immer wieder mal besetzt - von Pfarr-Kindern, vom Advents-Frühstück in der Küche bis zum Verwaltungsrat im Wohnzimmer...Feste wurden organisiert und gefeiert, unzählige mehr oder weniger aufregende Gottesdienste gehalten, die manchmal andere Pfarrer ärgerten |wie die wöchentlichen Jugendgottesdienste in der Krypta von St. Barbara in Niederlahnstein| Kindermetten am Hl. Abend in Niederlahnstein, Nievern und Braunfels locker und besinnlich gefeiert - Aktionen und Proteste durchgeführt... so mancher CDU-Mann geärgert... chaotischer Religionsunterricht erteilt... Verkrustungen aufgebrochen. Die längste Zeit habe ich in den Frankfurter Gefängnissen verbracht: 12 Jahre. Sonst war ein Dienst meist nach 7 Jahren vorbei. Vieleicht war das aus ganz gut für meine Lebenserfahrungen, mein Wissen und meine Kontakte. Das war anregend und brachte bei mir immer neue Ideen und Aktionen hervor.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert Linz