In so einem Alter kannst du was erzählen
                                           In so einem Alter kannst du was erzählen                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

AltesNeu

Beim Blättern in meinen verstaubten alten Ordnern (ich greif durch Spinnweben) oder beim Ordnen meiner über 200 CDs entdecke ich immer wieder  etwas Interessantes.

Die jungen Egerländer kamen zu mir und meinten, die Predigt des Abtes ist immer so langweilig, können wir nicht im Gottesdienst noch etwas anderes machen. Wir haben es gemacht. Grüße an die Egerländer Gmoi.
Egerland-Jugend-GD 1983.pdf
PDF-Dokument [4.7 MB]
Die jungen Egerländer kamen zu mir und meinten, die Predigt des Abtes ist immer so langweilig, können wir nicht im Gottesdienst noch etwas anderes machen. Wir haben es gemacht. Grüße an die Egerländer Gmoi.
Egerland-Jugend-GD 1983.pdf
PDF-Dokument [4.7 MB]

Schon in Rhein-Lahn sah ich es als meine Aufgabe, den Erzieherinnen bei einer offenen religiösen Erziehung im Kindergarten zu helfen. Es gibt einige biblische Szenen, deren Botschaft einfach klar ist: der arme ausgegrenzte Bartimäus, der Betrüger Zachäus, Jesus und die Kinder, Heilung eines Gelähmten... immer wieder wurden biblische Szenen .gespielt

War ich nicht auch mal in einer Fachschule für Erzieherinnen in Boppard?

Im Kindergarten in Fachbach und im Kindergarten in Braunfels haben wir dann öfter über die religiöse Erziehung gesprochen und uns informiert. Die war so offen, dass nicht nur die christlichen Kinder und Eltern da mitmachen konnten.

Kindergartengottesdienste gab es in Braunfels dann im Eingangsbereich von St. Anna öfter: im Kindergarten vorbereitet, mit biblischen Szenen, oft schon bei der Vorbreitung gedeutet.

Wenn die Kinder die Anna-Kirche verließen, läuteten immer die Glocken. "Die läuten für Euch", hatte ich den Kindern gesagt. Staunend schauten sie dann vor Kirche dem lauten Schauspiel zu. - Geht heute nicht mehr; man hat die Glocken eingesperrt. - 6. November 2016

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert Linz